DE EN IT RU
Baden bei Wien

Baden auf Internationaler Grüner Woche in Berlin vertreten

Die „Natur im Garten" Delegation um Obmann Christian Rädler und die Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk aus Tulln, Christan Gepp, MSc, aus Korneuburg und DI Stefan Szirucsek aus Baden, den Stadtgartendirektor DI Gerhard Weber und die Chefin des Gartentelefons Elisabeth Koppensteiner waren auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin zu Besuch. Die international wichtigste Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau lockt jährlich knapp 500.000 Besucherinnen und Besucher an. In Berlin trafen die Bürgermeister und Obmann Rädler zudem Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka, um Fragestellungen aus den Gemeinden intensiv zu diskutieren.



Die Aktion „Natur im Garten" wird auch über die Landesgrenzen hinaus immer beliebter. Neben Gesprächen mit dem deutschen Zentralverband für Gartenbau und der Deutschen Gartenbaugesellschaft, zwei der weltweit größten Gartenbau-Interessensvertretungen mit über 5 Millionen Mitgliedern, wurde die Aktion von „Natur im Garten" mit den zuständigen Ministern aus Bayern und Sachsen-Anhalt sowie mit den Landesräten der Bundesländer Oberösterreich und Kärnten vermittelt. „Der Erfahrungsaustausch mit hochrangigen Experten und politischen Entscheidungsträgern ist wichtig, um die Idee des ökologischen Gartelns über die niederösterreichischen Landesgrenzen hinaus zu tragen", so Christian Rädler, Obmann des Vereins „Natur im Garten". Neben dem Besuch der Grünen Woche Berlin standen für die Delegation Führungen durch den Botanischen Garten und den Park am Gleisdreieck auf dem Programm. 

Die Stadtgemeinde Baden punktete in Berlin mit ihrem historischen Kurpark und dem einzigen ökologisch bewirtschafteten Rosarium Europas. „Bereits der historische Kurpark wurde in Hinblick auf die positive Unterstützung des Heilungserfolgs angelegt. Parks und Gartenanlagen dienen neben den körperlichen, auch dem geistigen Wohlbefinden. Als Gesundheitsdestination wird Baden in Zukunft die Gärten in das kurstädtische Angebot weiterhin integrieren", so Badens Bürgermeister DI Stefan Szirucsek. Die Kurstadt untermauerte in Berlin nicht nur ihren Ruf als Gartenstadt. „Wir stehen in engem Austausch mit unseren deutschen Kollegen und werden Ihnen unsere Erfahrungen auf dem Gebiet der ökologischen Grünraumpflege weitergeben." ergänzt Badens Stadtgartendirektor DI Gerhard Weber.

Die Aktion „Natur im Garten" setzt sich seit über 17 Jahren für die Ökologisierung der Gärten und Grünräume in Niederösterreich ein. Über 14.000 GartenbesitzerInnen pflegen ihre Gärten streng nach den „Natur im Garten" Kriterien ohne Pestizide, chemisch-synthetische Düngemittel und Torf. Das „Natur im Garten" Telefon beantwortete bislang über 500.000 Anfragen zu allen Themen rund ums ökologische Garteln. 213 Gemeinden verzichten bei der Grünraumbewirtschaftung auf Pestizide.

Weitere Informationen:

„Natur im Garten" Telefon+43 (0)2742/74 333
gartentelefon@naturimgarten.at
www.naturimgarten.at

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer